26 August 2005

HipHopKemp 2005 - Der Nachbericht

So, Freunde der Sonne ;o)
nachdem die Stimme zurück, der Schlafmangel aufgeholt und der Festival-Mief aus den Klamotten gewaschen ist, bin ich bereit euch den offiziellen schleudersitz-Nachbericht zum HipHopKemp 2005 zu liefern.

Los ging´s am Donnerstag um 9 Uhr morgens. Vollbepackt bis obenhin und motiviert bis in die Haarwurzeln traten DJ Magnitude (a/k/a Metzger´s Michi), Der Regisseur (a/k/a Andie B.), V.I.R.U.S. (a/k/a Irene -> Checkt die Website: www.virusmachtkrank.de) und meine Wenigkeit (a/k/a The One and Only mr.t@XXXi) die strapaziöse, ca. 9 Stunden dauernde Zugreise an.

Hier die Kollegen Magnitude und Andie bei unserer Ankunft am Hauptbahnhof von Hradec Kralove (zu deutsch: Königgrätz) um ungefähr 19:00 Uhr

Nach einer waghalsigen Taxifahrt zum Festivalgelände (einem stillgelegten Militärflughafen) wurden erstmal unsere Zelte aufgebaut und unsere leeren Mägen mit Bratwurstsemmeln aufgefüllt.

Einige Bierchen und Sportzigaretten später, krochen wir in unsere Schlafsäcke und freuten uns auf die kommenden Tage voller HipHop, Camping und natürlich noch mehr Bierchen und Sportzigaretten.

Am Freitag stand erstmal Vorratsbeschaffung auf dem Tagesplan. Also ab in den Bus, auf zum nächsten Supermarkt. Etwas zu essen, ein paar normale Getränke und jede Menge Pivo (=Bier) wurden gegen die mitgebrachten Kronen getauscht um dann erstmal gemütlich vor dem Supermarkt zu frühstücken.


So langsam konnte das KEMP beginnen, also erstmal das obligatorische Bändchen-Holen. Nachdem wir nach ca. 15 min bemerkt hatten, dass wir in der falschen Schlange anstanden, waren wir Ruck-Zuck auf dem Festivalgelände.
Optimale Bedingungen. Während uns die Sonne ins Gesicht lachte, inspizierten wir die zu Party-Areas umfunktionierten Flugzeug-Hangars, die fette Main-Stage und natürlich die zahlreichen Fress-Stände.




Das Urei-Tent in dem sich die Freestyle-Bühne befand.

Der erste Auftritt, den wir sahen (stimmt nicht ganz da wir vorher noch Total Chaos gesehen haben), war auch gleich eines der Highlights: Kaleidoskop gaben sich die Ehre. Die aus 10 MCs und 3 DJs bestehende Allstar-Crew aus Blumentopf, Texta und Total Chaos live zu erleben ist schon was besonderes. Wenn 10 MCs gleichzeitig zum Bühnenrand stürmen und die Hookline droppen kann man nicht stillstehen.

Nach einer kurzen Pause unsererseits sahen wir die nicht weniger eindrucksvollen Auftritte von One Self (-> DJ Vadim, Yarah Bravo und BluRum13), DJ Static und Nat Ill (aus Dänemark) und des Wu-Tang-Soldiers Inspectah Deck (inkl. lots of classics und natürlich einem tribute an ODB -> R.I.P.) der offensichtlich dachte er wäre in Prag ;o)

Die Nächte auf dem Zeltplatz zu schildern würde den Rahmen sprengen. Wir hatten auf jeden Fall viel Spass mit unseren netten Nachbarn (Shoutouts nach Erfurt und Schwaben!!!).

Die Auftritte am Samstag:

Dendemann -> Geil wie eh und je und mit einigen neuen Songs am Start (ich freu mich auf die nächste LP/EP und viele Metaphern ala "...kleinkariert wie Mega-Pixel")

Foreign Beggars -> Gut rockender UK-Act, den ich bisher noch gar nicht kannte, aber die Jungs haben mich mit ihrer Burner-Show definitiv überzeugt (Tipp: Das Album "Asylum Speakers")

Masta Ace -> Bombe!!! Ich habe gehört Ace will sich in nächster Zeit auf sein Label konzentrieren und nicht mehr so viele Auftritte geben, gut dass wir ihn nochmal erleben durften inkl. kleiner Juice-Crew-Geschichtsstunde. GO BROOKLYN!!!!!!!!

Interlude:

Selbstverständlich darf auch Graffiti nicht auf einem HipHopFestival fehlen. Hier einige Eindrücke der HipHopKemp-WallofFame:






Der Sonntag war musikalisch gesehen eher enttäuschend und stand ganz im Zeichen der Absage von NonPhixion. Von Last Emperor hatte ich mehr erwartet und lediglich Cherry Hill aus den USA konnte mich überzeugen. Ach ja, Galla von R.A.G. war auch noch fett. Doch extrem betrunkene Menschen auf dem Zeltplatz und kreative Massnahmen zur Sportzigaretten-Inhalt-Beschaffung machten diesen Tag zu einem würdigen Abschluss für das HipHopKemp2005.

Montag schließlich, gegen 10 Uhr morgens, verliess das Dream-Team aus Fürth mit einer klitzekleinen Träne im Knopfloch das Gelände und freute sich schon aufs nächste Jahr.

Zum Schluss noch ein paar Eindrücke der Rückreise inkl. Shisha-rauchender Tschechen und noch einer schönen Afterparty im Zug bis Nürnberg. Fette Shoutoutz an alle die dabei waren (alle 16.000!!!) und bis nächstes Jahr. Bis dahin beende ich diesen Nachbericht mit dem großen Motto des HipHopKemps:

"ENJOY YOUR LIFE IN LOVE AND PEACE!!!" word!


Noch mehr Fotos, Meinungen und Informationen findet ihr unter www.hiphopkemp.de (da gibts auch schöne Fotos von den Auftritten, da meine alle in die Hose gegangen sind).

P.S. Wer alle 137 von mir gemachten HipHopkemp Bilder haben will, kann sich das 77,33 MB große Paket (.zip) hier runterladen. Die besten Bilder habe ich bereits hier gepostet, aber wer alle komplett haben möchte, sollte hier zugreifen.
mr.t@XXXi(2005)

Kommentare:

matthias hat gesagt…

ach ja..
bei dem bericht kommen wieder die erinnerungen hoch..sehr schön..
achso, ich bin "der nette nachbar" aus erfurt - matthias.

die bilder sind eine schöne erinnerung und da ich meine kamera aus im nachhinein völlig unbegründeten angst-vor-diebstahl-gründen zuhause lies hab ich mir dein package gezogen..70mb erinnerungen.

zu dem bericht möchte ich noch hinzufügen, dass es einfach das friedlichste und freundschaflichste festival war, dass man sich vorstellen kann. es war ein gegenteil von dem hiphop-gehabe hierzulande und eine echte entspannung.

nächstes jahr kommen alle wieder mit und wir werden noch viel mehr, aber erstmal schluss machen..der blogg bleibt in den favortiten..bis bald

matthias

dr. zoidberg hat gesagt…

yo, peace nach erfurt, need weed? lol. auf ein neues näxtez yaar, hiermit ein nices thanx an alle die dabei waren und wieder sein werden, hhk roxxxors, biaaatch!! endlich hab ich die pix, btway, gschmeidet euch mal das rein, (even for mac (ab)users, lol): http://www.madnesscombat.com/main.php?id=games
für nen vorgeschmack seht euch einfach die episodes an, join the madness!!!
pace, der reschiseur-ARRRR!

Flammenkind hat gesagt…

damn... hab gar nich gesehen das es noch mer bilder gibt.. -.-,
anyway wird jetz gezogen

dr. zoidberg hat gesagt…

wer auch immer die alten lucasart games wollte soll mal da schauen:
http://www.agamesroom.com/
hoffe er ließts auch hier ;)