13 Dezember 2007

Happy Birthday Schleudersitz! und Best of 2007

Da ist die Sau doch echt heimlich, still und leise 3 Jahre alt geworden. Am 09.12.2004 hat es das erste Mal zur Welt gesprochen, mittlerweile 137 Mal hat es das seitdem wieder getan (ich weiß, keine besonders gute Quote, aber die Qualität zählt), viel Spass hat es mir (und euch hoffentlich auch) bisher bereitet und tut dies bestimmt auch noch weiterhin. Es wurde von Podcast-Prominenz besucht, es hat sich mit anderen gemessen und viele bescheuerte Dialoge in der Chatterbox mitbekommen. Deshalb: Alles Gute zum Geburtstag, mein kleines, süßes Blog, du! Aber machen wir mit aktuellen Geschehnissen weiter, bevor ich nostalgisch werde.

Diese Jahresendlisten sind ja immer so ne Sache. Zumindest veranlassen sie einen aber dazu sich über das bald vergangene Jahr mal Gedanken zu machen. Und z.B. Revue passieren zu lassen was denn so Musik-, Film, Fernseh-, und Whatever-technisch los war. Den üblichen Subjektivitäts-Disclaimer spar ich mir an dieser Stelle. Wie immer gilt: Eure Favourites sind gern gelesen in der Chat-Box und den Kommentaren.

Musik (LPs):

1. Beastie Boys - "The Mix-Up"
2. Amy Winehouse - “Back to Black”
3. Burial - “Untrue”
4. El-P - "I´ll sleep when you´re dead"
5. Jamie T - “Panic Prevention"

Ehrenhafte Erwähnung (oder wie man das nennt): Aesop Rock - "None shall pass", Sage Francis - "Human the Death Dance", Saul Williams - "The Inevitable Rise and Liberation of NiggyTardust!", Sole and the Skyrider Band mit ihrem gleichnamigen Debüt-Album, Digitalism - “Idealism”, Venetian Snares - "My Downfall", Battles - "Mirrored", Dethklok - "The Dethalbum", Modeselektor - "Happy Birthday", ... (Liste wird ggf. noch erweitert).

UPDATE *17.01.2008*: So kann es gehen, bei diesen Listen. Da hab ich doch tatsächlich El-Ps´großartiges zweites Solo-Album "I´ll sleep when you´re dead" (I still want that shirt!) vergessen. Einfach so. Unglaublich! Das muss natürlich auf Platz 4 kommen und Digitalism fliegen raus aus der Liste. Und ein paar andere sind mir auch noch eingefallen. Hab sie grade ergänzt. Soviel Zeit muss sein, schließlich ist das hier im heiligen Internet verewigt. Und ein Film ist mir auch noch eingefallen (bitte nach unten scrollen).

Kurze Erläuterung: Mein wichtigstes Kriterium bei dieser Auswahl war sozusagen Zeitlosigkeit. Ich glaube einfach, dass ich diese Beastie Boys-LP noch in 10, 20 Jahren hören kann (und werde). Es ist für mich ein Album, dass man praktisch immer hören kann, in einem Atemzug mit DJ Shadows´ "Endtroducing....." zu nennen. Das selbe kann ich (mehr oder weniger) auch von den anderen LPs in meiner Top5 behaupten, sie werden noch einige Jährchen Bestand haben. Natürlich kamen dieses Jahr noch einige andere gute Sachen raus (vor allem im Breakcore-Bereich), aber die brauchen entweder noch etwas um sich in meine Gehirnwindungen zu fressen oder sind einfach zu belanglos. Ach ja, 2008 freue ich mich schon auf das neue Hot Chip-Album "Made In The Dark" im Februar und die neue Portishead-LP im März.

Filme:

1. Stranger than Fiction (dtsch.: Schräger als Fiktion)
2. Pan´s Labyrinth
3. Planet Terror
4. Aqua Teen Hunger Force Colon Movie Film For Theaters
5. Futurama: Bender´s Big Score

Mir fällt kein anderer Film ein, der mich dieses Jahr so überrascht und begeistert hat wie "Stranger than than Fiction" ("Little Miss Sunshine" zählt zu 2006). Weder Simpsons noch Transformers konnten sich in meine Top5 kämpfen, und auch "Death Proof" hat mir nicht gefallen. Ansonsten könnte man vielleicht noch "Hot Fuzz" und "Smokin´ Aces" erwähnen, aber dann wird´s auch schon langsam dünn. Auch hier behalte ich mir vor die Liste, wenn mir noch was einfällt, zu erweitern oder verändern.

UPDATE *17.01.2008*: Nämlich jetzt. Da er jetzt erst in Deutschland in die Kinos kommt, bin ich wieder auf den ungewöhnlichen und äußerst unterhaltsamen Film "I´m a cyborg, but that´s OK." (allein der Titel!) aufmerksam geworden. Den fand ich sehr geil und er ist sozusagen knapp an der Top5 vorbeigeschrammt. Trotzdem verdammt gut. Und "The Man from earth" hab ich, trotz wärmster Empfehlung leider immer noch nicht gesehen. Hol ich aber bald nach. Versprochen!

TV-Serien:

1. IT Crowd (einfach die lustigste Serie, die ich kenne)
2. John from Cincinnati (kurzlebige Surf-Noir-Serie, die ich immer noch nicht gerafft habe)
3. Pushing Daisies (innovativ und visuell abgefahren)
4. Life on Mars (ich weiß, ist schon älter, aber ich hab sie erst dieses Jahr gesehen)
5. adult swim (stellvertretend für alle geilen Serien auf as: Frisky Dingo, Lucy, Xavier, Metalokalypse, Tim&Eric und Harvey Birdman (R.I.P.))

Lost hab ich kaum gesehen dieses Jahr und von der zweiten Staffel Heroes war ich (nicht nur wg. des Autoren-Streiks) ziemlich enttäuscht. Weitere gute Serien 2007: It´s always sunny in Philadelphia, Dexter, Chuck, Reaper, Slacker Cats und Code Monkeys.

Konzert-mäßig nenn ich auf jeden Fall mal das melt!-Festival auf dem ich einige geile Acts gesehen hab (wie man hier nachlesen und hier nachkucken kann) sowie das Jamie T-Konzert in einem kleinen verschwitzten Bremer Club. Und natürlich das Wasted 4 im Januar in Berlin, auf dem ich Meister Snares höchstpersönlich bewundern durfte.

Soweit erstmal meine kulturellen Highlights des Jahres, jetzt will ich eure hören. Ach ja, mein Lieblings-Musikvideo 2007 findet ihr übrigens jetzt im Anschluss (aber das ist eine andere Geschichte ;)).



mr.t@XXXi(2007)

1 Kommentar:

madame hat gesagt…

lieber schleudersitz,

dir wünsche ich alles erdenklich gute zu deinem ehrentag / -post! hoffentlich wirst du uns noch viele jahre mit weiteren zigtausend links bombardieren und beglücken!

auf die nächsten jahre,

*a*