20 Juni 2007

Die flickr-Story

Eigentlich wollte ich diesen Beitrag (Vorsicht: Ironie!) direkt von flickr posten, aber nicht mal das bekommen die noch auf die Reihe. Hier also der Original-Text: (ach ja, das Bild ist von cosmonautirussi [upset about flickr-yahoo])

Dies könnte der letzte Beitrag werden, den ich von flickr poste. Mal abgesehen davon, dass ich das sowieso schon lange nicht mehr mache. Das Bild oben stammt von einem flickr-Treffen in Bremen und ist (angeblich) keine Foto-Montage. Wie auch immer. Den Stress um flickr werden die meisten von euch ja mitbekommen haben. Falls nicht: mal hier oder hier kucken.

Nun geht mir sowas normalerweise relativ weit am Arsch vorbei, aber diese flickr-Geschichte zeichnet sich doch als ungeheuerliche Unverschämtheit aus, zumal ich flickr schon seit der beta-Phase benutze (nachzuprüfen auf diesem Blog), schon lange bevor Yahoo! seine schmutzigen Finger um diese Vorzeige-Web 2.0-Community legte. Nun muss ich mir also überlegen ob ich meine vor einem Jahr gegründete und mittlerweile aus 15 Mitgliedern und 285 Bildern bestehende Gruppe "Beckstown Graffiti & Streetart" auflösen soll und mitsamt meinen 200 Fotos umziehe. Eine Alternative ist schon aufgetan: www.streetart-bremen.de frönt der gleichen Leidenschaft wie ich und klingt interessant.

Zumindest wollte ich diese Geschichte hier mal publik machen, um sie nicht in den WeltWeitenWirrungen verschwinden zu sehen. Wenn es Neuigkeiten in der Angelegenheit "Yahoosucksbigtime!" gibt, werdet ihr sie hier natürlich exklusiv lesen können. Aber keine Panik, der schleudersitz bleibt weiterhin vorrangig der Unterhaltung verschrieben und mutiert nicht zu einem politischen Blogosphäre-Geschwafel-Dingens. Ich musste das nur einfach mal loswerden. Jetzt geht´s mir auch schon wieder etwas besser. Danke!

mr.t@XXXi(2007)

Kommentare:

_meine wenigkeit hat gesagt…

rrrrrrrrichtig so, immer raus mit dem ganzen ärger, bloß nicht runterschlucken - sauerei bleibt sauerei bleibt sauerei!

ich bleibe ruhig, halte den schnabel und schließe mich dir einfach (fast) kommentarlos an. :o)

TT hat gesagt…

Wieso nicht auf das Photosharing von Piratebay ausweichen? Bayimg.com

Zensurfrei und anonym

bUd uGlY hat gesagt…

Ja, das hab ich mir auch schon angekuckt. Aber das ist eben NUR ein Fotosharing-Dienst ala Imageshack und keine Foto-Community wie flickr. Sprich: mir fehlen dort Funktionen wie Gruppen anlegen, kommentieren, etc., die ich bei flickr sehr zu schätzen weiss.

Außerdem führt die Zensurfreiheit auch zu solchen Späßen wie "Gayporn" als häufigstes Tag.

Kommt also leider für meine Streetart-Fotos nicht in Frage. Aber danke trotzdem für den Hinweis.

mr.t@XXXi(2007)